Skip to main content

Mittel gegen Mückenstiche

Gegen Mückenstiche gibt es einige Hausmittel. Denn es gibt Tage im Sommer, an denen die Mücken uns das Leben zur Hölle machen. Das muss nicht sein! Neben Repellents gibt es eine Reihe effektiver Mittel gegen Mückenstiche, die uns diesen Stress ersparen können.

Passende Kleider als Mittel gegen Mückenstiche

Am Abend kann sich die Kleidung als das passendste Hausmittel gegen Mücken erweisen. Sie muss hell und locker sein. Die Insekten fühlen sich von solchen Kleidern nicht angezogen. Sie ziehen die dunklen, vor allem braunen, schwarzen und lila Textilien vor.

Katzenminzen (Nepeta) und Aloe Vera

Als Mittel gegen Mückenstiche kann man ebenfalls den Geruch von Katzenminzen (Nepeta) und Aloe Vera verwenden. Diese Produkte werden als Inhaltsstoffe bei vielen Repellent-Produkten verwendet. Beide kann man in Form von Öl auf dem Markt finden. Nur eine kleine Menge davon auf der Haut ist in der Lage, Sie vor den unangenehmen Stichen zu beschützen.

Repellent selber zubereiten

Gegen Mückenstiche helfen auch hausgemachte Repellents. Hierzu könnten Sie Blätter von einer der folgenden Pflanzen verwenden: Haselnuss, Minze, Rosmarin. Die Kräuter müssen Sie im Wasser kochen lassen und die Flüssigkeit für ca. eine Stunde die Extrakte abziehen lassen. Mischen Sie Teebaumöl bei. Tragen Sie das Mittel auf Ihrer Haut auf.

Nahrung, die reich an  Vitamin B1 ist

Als Mittel gegen Mückenstiche kann man auch gewisse Nahrungen verwenden. Nach dessen Konsum verbreitet der Körper einen natürlichen Geruch. Dieser hält die unerwünschten Mücken weg. Produkte, welche dieses Vitamin reichlich enthalten sind etwa Sonnenblumenkerne, Tunfisch, schwarze Bohnen, Erbsen. Alternativ dazu gibt es natürlich auch [readylinks-link asin=”B00E5ZZ47K” locale=”de”]VITAMIN B1  Tabletten [/readylinks-link]  zu kaufen.

Ätherische Öle anstatt Parfums

Sie können sich vor den Mücken auch beschützen, indem Sie ätherische Öle anstatt Parfums benutzen. Am Effektivsten sind in dieser Hinsicht Lavendel und Vanille.

Vertreiben Sie die Mücken aus dem Schlafzimmer

Mit  Niembaumblättern kann man die Mücken aus dem Schlafzimmer vertreiben. Zu diesem Zweck sollten Sie einige [readylinks-link asin=”B002VEJUVS” locale=”de”]Niembaum Blätter[/readylinks-link] spät am Abend im Raum verbrennen. Ähnliche Wirkung zeigt auch die Eukalyptuspflanze. Kaufen Sie am besten einige Duftstäbchen mit diesem Geruch und zünden Sie sie ebenfalls am Abend vor dem Schlaf an.

Für den Notfall: Knoblauchsaft und Wasser

Es ist ja klar, dass es schwer zu sagen ist, was schlimmer ist – Knoblauchgeruch oder Mückenstiche. Die letzteren können aber gefährlich werden… Wenn Sie also keine anderen Mittel haben, könnten Sie eine Knoblauchzelle auspressen und sie mit fünf Teelöffeln Wasser mischen. Möglich wäre es auch, proportional größere Menge zu produzieren. Es kommt auf den Bedarf an. Lassen Sie diese Mischung in einer Tasse im Raum, aus welchem die Mücken zu vertreiben sind.

Eine halbe Tasse Wasser mit eingetauchten Basilikumblättern stellen ein weiteres wirksames Mittel gegen Mückenstiche dar. Diese Methode ist angenehmer als die Idee mit dem Knoblauch, doch etwas weniger effektiv.

Notfallmittel Essig

Zu den Notfall Mitteln gegen Mückenstiche zählt auch der Essig. Diesen hat man doch auch immer zu Hause! Halten Sie aber lieber einer der angenehm duftenden Alternativen parat. Sie sind ein wirksames Mittel gegen Mückenstiche und machen den Sommer durch den angenehmen Geruch noch toller, als er sowieso schon ist!