Skip to main content

Lebenszyklus von Mücken

Das Wissen über den  Lebenszyklus der Mücken ist besonders vorteilhaft für diejenigen, die versuchen, die Mückenpopulation im Hinterhof zu kontrollieren. Ein gründliches Verständnis der vier Phasen des Mückenlebenszyklus ermöglicht es dem Grundstücksbesitzer, die Mücken, die in seinem Besitz herumstreifen, effizient und effektiv zu beseitigen, noch bevor sie von Eiern zu Larven schlüpfen.

Die Stadien der Mückenentwicklung

Der Lebenszyklus der Mücken besteht aus dem Larvenstadium, dem Larvenstadium und dem Puppenstadium sowie dem Erwachsenenstadium. Häufige Brutplätze für Moskitos sind kleine Gewässer wie Sumpfgebiete mit verstopften Wassergräben und temporären Tümpeln. Baumlöcher und andere Behälter wie z.B. alte Reifen, Pflanzschalen und Untertassen und Plastikabdeckungen oder Planen sind auch bei manchen Mückenarten wahrscheinlich Brutplätze. Die lästigsten und potentiell gefährlichsten Mückenarten beginnen ihre Lebensphase an diesen Stellen.

AngebotBestseller Nr. 1
bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen (z.B. von Mücken, Wespen, Bremsen, Bienen) - ganz ohne Chemie
  • bite away ist ein elektronisches Gerät zur äußerlichen Behandlung von Insektenstichen und Insektenbissen (wie z. B....
  • Gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen
  • Maximale Verträglichkeit: wirkt nur mit konzentrierter Wärme und ist daher (im Gegensatz zu Cremes, Salben und Gels)...

Ablage der Mückeneier

Die Art des stehenden Wassers, in dem die Mücke ihre Eier ablegt, hängt jedoch von der Mückenenart ab. Die asiatische Tigermücke zum Beispiel könnte überall dort brüten, wo es stehendes Wasser mit der richtigen Temperatur gibt. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, sicherzustellen, dass Sie nicht viel stehendes Wasser im Umkreis Ihres Hauses haben.

Weibliche Mücken legen ihre Eier in stehendem Wasser oder manchmal sogar im Flug über dem Wasser ab. Danach schlüpfen die Eier zu Larven, die im Wasser leben, indem sie sich von Mikroorganismen ernähren, die an der Oberfläche schwimmen. Wenn sie dies nur wenige Tage lang tun, können sie sich zu Puppen und dann zu ausgewachsenen, beißenden weiblichen Erwachsenen entwickeln. Doch bevor all diese Dinge passieren, könnte der Eigentümer es verhindern, indem er einige Maßnahmen durchführt, um sicherzustellen, dass sein Hinterhof nicht von Mücken befallen wird.

Maßnahmen gegen Mücken

Das Vorhandensein von nützlichen Mückenfressern wie Fischen und Libellennymphen in permanenten Teichen, Seen und Bächen hält das Wasser in der Regel relativ frei von Mückenlarven. Es gibt auch viele Produkte, die Larvacid enthalten, das die Larve tötet, noch bevor sie ausgewachsen ist. Noch wichtiger ist, dass Sie das Wissen über den Lebenszyklus der Mücken haben, damit Sie bestimmen können, welches Mückenschutzgerät Sie bekommen und wann Sie es benutzen sollen.